Wallis
Facebook
Twitter

Munder Safran AOP

Reines Gold zum Würzen Ihre Gerichte

Herkunftsgebiet: Der Safran wird auf dem Gebiet der Gemeinde Mund produziert, einem kleinen Dorf zwischen dem rechten Rhoneufer, oberhalb von Naters.

Zusammensetzung: Der Safran stammt aus einer Blume, Crocus sativus L.

Aussehen/Geschmack: Die drei rot-orange farbenen Narben der Blüte bilden den eigentlichen Safran. Sie werden getrocknet und anschliessend zu Pulver verarbeitet.

Produktion: Heute werden in Mund jährlich rund 3 Kilo Safran produziert. Jede Blüte weist etwa 3 Stempel auf. Um ein Gramm des begehrten Gewürzes zu erhalten, werden also beinahe 180 Blüten benötigt.

Genuss: Mit Safran lassen sich zahlreiche Gerichte würzen.

Rezepte: Mund Safran-Töpfchen, gebrannte Crème mit Safran, Honig und Lavendel

Saison: Die Ernte erfolgt im Oktober/November.

Aufbewahrungsdauer und -bedingungen: mehrere Monate trocken und vor Licht geschützt aufbewahren.

Wo kann ich den Safran aus Mund AOP kaufen? Safran aus Mund ist nur vor Ort erhältlich. Er kann auch in einem Dorfrestaurant genossen werden, als Safranbrot, Safranreis, Eisparfait mit Safran oder destillierten Alkohol.

Sämtliche Arbeiten im Zusammenhang mit dem Anbau, der Ernte und der Trocknung der Narben erfolgen manuell. Die Hors-Sol-Kultur und der Einsatz von GVO-Blumenzwiebeln sind untersagt.

Die Ernte und Trocknung sind zeitintensive und heikle Verfahren, die zu einem genau festgelegten Zeitpunkt erfolgen müssen. Daher erledigen ganze Familien diese kollektive Arbeit, was auch die Weitergabe des Know-hows an die nächste Generation – und dies seit mindestens 1870 – erklärt.

www.mund.ch


Suche

Découvrez ces produits uniques et l'endroit où vous pourrez les déguster ou les acheter...

Produkte
Restaurants
Verkaufsstellen
Agrotourismus

Saisonprodukte

Rezept der Saison

Kastaniencrêpes

Kastaniencrêpes

alle Rezepte

Fotogalerie

Alpage avec toit en bardeaux.jpg
Chiboz
VSA0488_S Engler.jpg
marche_philfruits

Dernière vidéo

Dernière vidéo